Dienstag, 25. November 2014

Schokoladen- Cantuccini

Guten Morgen! 
Auf Wunsch der lieben Petra kommt heute, wie 
versprochen, das Rezept für die Schokoladen- Cantuccini.
Ich backe sie eigentlich fast jedes Jahr 1x vor Weihnachten. 
Ich habe die Feststellung gemacht, dass man sie entweder liebt 
oder nicht mag. Ich finde sie super, mal so ein- zwei zum Kaffee....


ZUTATEN

100g Zartbitterschokolade
120 g weiche Butter
200g braunen Zucker
3 Eier
350g Dinkelvollkornmehl
1 TL Natron oder Backpulver (ich nehme Natron)
50g Milch
1/2 TL Salz
60g Kakao
1 TL Lebkuchengewürz (dieses mache ich auch selber, sehr lecker)
90g Pistazien
90g Cashewkerne / Cashewnüsse


Nun zur Zubereitung:

Die Schokolade fein raspeln. Diese mit der Butter, dem Zucker und den Eiern gut verrühren. 


Danach die restlichen Zutaten bis auf die Pistazien und Cashewnüsse hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. 

Die Pistazien und Cashewkerne unterheben, bis sie gut verteilt sind. Ich muss dazu sagen, dass ich den Teig im Thermomix zubereite, so dass ich nicht so gut Tipps geben kann, wie es am besten zu handhaben ist. Aber man kann natürlich alle Rezepte auch so zubereiten. 


Den Teig kühl stellen und so lange warten, bis er fest geworden ist. 
Laut Thermomix soll er 1 Stunde stehen, aber ich finde, dass er dann noch viel zu weich ist. 
Also stelle ich ihn über Nacht in den Kühlschrank. 

Dann kann es weitergehen: den Teig in mehrere Teile aufteilen (ca. 5 ) und daraus Rollen 
formen. Die Rollen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren, dabei etwas Platz lassen, da sie noch etwas aufgehen. Sie sind ziemlich klebrig, bitte nicht wundern...das soll 
so sein. Bei der Zubereitung sieht der Teig nicht so lecker aus, dafür schmeckt er hinterher 
umso besser. 


Die Rollen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 25 Minuten backen. Siehe da! 
Das sieht doch schon viel leckerer aus: 


Die Rollen für etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Danach kann man die Rollen 
in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden und noch einmal auf's Backblech legen. Der Ofen sollte, nachdem die Rollen herausgenommen wurden, auf 150 Grad heruntergestellt werden. Die geschnittenen Cantuccini kommen noch einmal in den Ofen. 


Die geschnittenen Cantuccini noch einmal 10-12 Minuten bei 150 Grad backen. 
Danach sind sie schön kross und halten sich wirklich lange! 
Viel Spaß beim Nachbacken! Eure Ellen 


Kommentare:

  1. Die schauen lecker aus, danke für das Rezept.
    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Muss lecker sein!! Hallo und gut Dienstag! Du hast eine toll Blog! Ich besuch deinen Blog weil Ich bin lernen Deutsch. Leider I schreiben Deutsch nicht so gut :)

    Ich wunsch Dir einen guten Tag!

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm - sehen lecker aus. Herzlichen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich gut an und sieht echt lecker aus.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ellen,
    wunderschöne Bilder! Tolles Rezept, dann liefer ich morgen die Nussfreie Variante :)! Werde diese auf jedenfall auch machen nur die Cashewkerne bleiben weg, die werden mit nur Pistazien ersetzt, die Teile sind für mich wie Rosinen, können im Studentenfutter bleiben bis mein Mann sie isst :)! Aber der wei´ja nicht das die da rein sollen. Vielen Dank fürs bloggen und vor allem für die wunderschönen Bilder.
    Liebe Grüße Petra
    P.S. Der Orangenlikör hat ziemlich Umdrehung - aber zum backen von ganz speziellen Macarons was tolles....- die Gäste auf der Party waren alle ganz begeister....

    AntwortenLöschen