Dienstag, 21. März 2017

Selbst genähte Wendetasche mit Innentasche

Hallo! Ich habe wieder zusammen mit meiner Tochter genäht. 
Herausgekommen ist ein Set aus Wendetasche und Innentasche. 
Ich habe für die eine Seite der Tasche Püntchen gewählt, das passt gut 
für den Alltag. Die andere Seite ist dann etwas eleganter. 


Hier sieht man ganz gut, dass die Tasche, anders als ein Stoffbeutel, etwas breiter ist.
Von der Größe her ist sie etwas kleiner, sie misst 40 cm in der Höhe und 35 cm
in der Breite. Es passt aber gut ein Ordner hinein, wenn man mag.


Dies ist die andere Seite, die zum Vorschein kommt, wenn man die Tasche wendet. 
Es handelt sich um ein Kunstleder, was einen leichten Rosé- Touch hat. Das gefällt mir 
momentan sehr.


Welche Seite gefällt Euch besser?
Ich finde das Prinzip der Tasche ganz super, 
so hat man 2 Handtaschen in einer! 
Von dem Set meiner Tochter habe ich leider noch kein Bild. 
Das wird nachgeliefert! 


Die Anleitung zur Tasche findet Ihr bei Pattydoo.de oder das Video dazu hier: *klick*.
Die Innentasche ist eine sogenannte  Boxbag. 
Man findet reichlich Videos und Anleitungen dafür im WWW. 

Liebe Grüße von Ellen 

Freitag, 17. März 2017

2 wichtige Anlässe

...haben dazu geführt, dass ich Karten gebastelt habe. 
Ein schöner, nämlich die anstehenden Konfirmationen und ein 
trauriger Anlass: es wurde eine Trauerkarte benötigt. 


Ich habe mit der Cameo experimentiert und dabei kam diese Taube heraus. 
Das Gegenstück, was ausgeschnitten wurde, habe ich im Innenteil verwendet:


Mir gefiel die Karte prima, daher bin ich gleich mal in Produktion gegangen. 
Nun habe ich sie in verschiedenen Farben zur Auswahl. Sicher werde ich sie nicht 
alle dieses Jahr verschenken, weil ich gern unterschiedliche Karten verschenke. 
Aber ein paar davon werden auf Reisen gehen. 


Der Rest wandert -brav in Folie verpackt- in den Vorrat. 


Dann wurde leider eine Trauerkarte benötigt. 
Ich habe sie schon einmal so ähnlich gebastelt, finde das 
Design aber so passend. Daher habe ich sie noch einmal gebastelt. 


So sieht sie von innen aus: 


Und diese Karte, die schlicht gehalten ist, wandert ebenfalls in meinen Vorrat. 


Auch sie habe ich noch von innen geknipst: 


Ich wünsche Euch einen schönen Tag! 
Ellen 

Montag, 13. März 2017

2 Hasen

...sind letzte Woche entstanden.

Hallo Ihr Lieben! 
Ich übe mich weiter im Nähen! 
Nein, dies wird kein Nähblog werden, aber gerade 
haben wir viel Spaß daran und üben fleißig. 


Die Hasen sind aus Stoff entstanden, den ich ohnehin hier liegen hatte. 
Sonst wären die Blumen nicht so meins gewesen. Aber zum Üben kam mir der 
Stoff gerade recht. 


Ich habe 2 verschiedenen Formen ausprobiert. 
Man sucht sich einfach eine schöne Silhouette, überträgt diese auf den Stoff und schneidet 
die Silhouette dann mit ca. 1 cm Stoffzugabe 2x aus. Dann näht man die Figur (Stoff links auf links, also 'falsch herum') zusammen. Man lässt ein Stück Wendeöffnung, was ich unten getan habe, so
dass man das kleine Stück, was man per Hand schließt, gar nicht sieht. Vor dem Wenden schneidet man den Stoff noch bis kurz vor der Naht ringsherum in kleinen Abständen von ca. 1-2 cm ein. Dadurch liegt der Stoff nach dem Wenden besser. Füllwatte hinein, Wendeöffnung schließen- fertig. 
Ein Band gibt dem Hasen den letzten Schliff. 


Für den ersten Versuch sind die beiden ganz annehmbar geworden, oder? 
Ich übe natürlich weiter! 

Liebe Grüße von Ellen 🐰